Förderungen

Investitionsprämie abkassieren!

Die Regierung hat vor kurzem ein milliardenschweres Investitionsprogramm beschlossen, um Investitionen in den verschiedensten Bereichen voranzutreiben und Unternehmen dabei zu unterstützen. Wir finden, so eine Chance sollte man sich nicht entgehen lassen! Nachstehend erfahren Sie mehr darüber:

  • Beantragbar seit: 1.9.2020
  • Beantragbar bis: 28.2.2021 (Projekte > 20 Mio. €: bis 28.2.2024)
  • Für Investitionen von 5.000 € bis 50 Mio. €
  • Bei Investitionen in Photovoltaikanlagen: bis zu 14 %
  • Gefördert werden materielle & immaterielle, aktivierungspflichtige Neuinvestitionen - auch gebrauchte PV-Anlagen
  • Mit Landesförderungen bzw. ÖMAG-Förderungen kombinierbar

"Jänner Förderung"

  • Die wichtigste und am schnellsten vergriffene Form der Photovoltaik-Förderungen in Österreich, ist die sogenannte Jänner Förderung. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus reiner Tarifförderung und Investitionsförderung. Sie wird jährlich Anfang Jänner ausgeschüttet. Die wichtigsten Infos dazu sind:
  • Umgangssprachlich OeMAG Jänner Förderung genannt
  • Die Anlagengröße muss pro Zählpunkt zwischen 5 und 200 kWp liegen
  • Als nicht rückzahlbaren Investitionszuschuss gewährt die OeMAG 250,- EUR/kWp
  • Für den eingespeisten Strom bekommt man 2019 & 2020 7,67 Cent/kWh bezahlt, was ca. 3 Cent über dem aktuellen Marktpreis von 4,5 Cent/kWh (Dez. 2019) liegt
  • Anlagen mit hohem Eigenverbrauch werden vorgereiht
  • Der Tarif gilt für 13 Jahre, danach muss man den Strom am freien Markt verkaufen
  • Ein einmaliger Ausstieg in der Laufzeit ist möglich (zB. wenn der Strompreis ansteigt), ein Wiedereinstieg jedoch nicht
  • Eine Anlagenvergrößerung ist derzeit nicht möglich und die Anlage darf keinesfalls größer als 200 kWp sein, denn sonst wird der Antrag abgelehnt (eine Gesetzesänderung zu diesem limitierenden Passus ist in Arbeit)
  • Vor Einreichung müssen alle Behördenwege erledigt sein